Wind und Sturm - Skulpturen aus Pappmache

Es gibt nichts Schöneres, als am Strand entlang zu spazieren und das Rauschen der Wellen zu hören. Die salzige Luft und das Gefühl von Freiheit, das einen umgibt, sind einfach unbezahlbar.
Die Weite und Einsamkeit geben mir Raum, mich ganz auf mich selbst zu konzentrieren und meinen inneren Frieden zu finden.
Der raue Wind tut meiner Seele einfach gut und lässt mich so richtig durchatmen.

 

Die endlose Weite des Meeres und die Kraft des Windes spornen mich an, meine Gedanken und Emotionen in Kunstwerken auszudrücken.
Ich möchte den Betrachter meiner Skulpturen dazu einladen, die Kraft und Dynamik des Windes zu spüren.

Die Wahl von leichten und luftigen Materialien wie Papiermache und Papier ermöglichen es mir die Leichtigkeit und Unberechenbarkeit des Windes darzustellen, den Wind zu sehen.

 

 

Die Metapher des Bambus im Wind erinnert mich daran, dass Anpassungsfähigkeit und Widerstandsfähigkeit uns helfen können, auch in schwierigen Zeiten stabil zu bleiben.

Lassen wir uns also vom Wind des Lebens biegen, aber nicht brechen.

 

Ich sehe den Wind


Menschen im wind